Neu erschienen!

 

Kultur-Spaziergänge in Rudolfsheim-Fünfhaus…
Teil 1: Im Umfeld der Reindorfgasse

 

Mehr dazu unter

Publikationen

VORSCHAU
 Herbst 2017

siehe

VHS-Vorträge

VHS-VORTRÄGE

Allgemeine Informationen:

 

Bei den VHS-Vorträgen ist eine Anmeldung an den Volkshochschulen leider erforderlich, da der Vortrag nur bei Erreichen der Mindestanzahl stattfinden kann. Die Anmeldefrist endet gewöhnlich eine Woche vor dem Vortrag.  Bitte beachten!

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 18:00-19:30

Vororte an der Wien: Der 14. Bezirk und der Wienfluss

Ein Vortrag zur Geschichte des 14. Bezirks

Als Folge von Regulierungen ist er weitgehend unter die Erde entschwunden, jener Teil des Wienflusses, an dessen Ufer mehrere Orte liegen, aus denen der spätere 14. Bezirk entstanden ist. In diesem Vortrag geht es um die wechselvolle Geschichte dieser Orte mit Schwerpunkt auf ihrer Lage am Wienfluss und ihrer Bedeutung für diesen beziehungsweise dessen Bedeutung für sie. 

ANMELDUNG: VHS Penzing, Tel. 01- 891 74-114 000

E-Mail: penzing@vhs.at

Ort:

VHS 14 / Volkshochschule Penzing, Hütteldorfer Straße 112, 1140 Wien

Erreichbar mit der UBahn oder den Straßenbahnlinien 10 und 49 (Hütteldorfer Straße / Breitenseer Straße)

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 18:00-19:30

Die Familie Zatzka aus Breitensee – eine Spurensuche aus dem Wien der Jahrhundertwende

Ein Vortrag zur Geschichte des 14. Bezirks

Am 25. August 1857 wurde der Architekt und Kommunalpolitiker Ludwig Zatzka in Breitensee geboren. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Hans Zatzka, einem erfolgreichen Maler, gab er seinen Geburtsort, wo er auch politisch tätig war, um die Jahrhundertwende die wesentliche architektonische Prägung. In diesem Vortrag findet eine virtuelle Reise zwischen Gegenwart und Vergangenheit statt, in der es besonders um den Stadtteil Breitensee geht, wo viele der Häuser und Bauten, die Ludwig Zatzka geplant und gebaut hat, bis heute erhalten geblieben sind.

 

ANMELDUNG: VHS Penzing, Tel. 01- 891 74-114 000

E-Mail: penzing@vhs.at

Ort:

VHS 14 / Volkshochschule Penzing, Hütteldorfer Straße 112, 1140 Wien

Erreichbar mit der UBahn oder den Straßenbahnlinien 10 und 49 (Hütteldorfer Straße / Breitenseer Straße)

Donnerstag, 22. Februar 2018, 18:00-19:30

Hadersdorf-Weidlingau – eine Spurensuche im Unbekannten

Ein Vortrag zur Geschichte des 14. Bezirks

Obwohl sie heute mit Abstand die größte Kastralgemeinde im 14. Bezirk ist, steht Hadersdorf-Weidlingau im Schatten der anderen Dörfer, aus denen dieser Bezirk entstanden ist. Liegt es daran, dass die früheren Vororte Hadersdorf und Weidlingau erst nach dem Zweiten Weltkrieg endgültig eingemeindet wurden oder dass sie großteils bereits im Wienerwald liegen? Thema dieses Vortrags ist eine virtuelle Entdeckungsreise in unbekannte Teile des 14. Bezirks.

ANMELDUNG: VHS Penzing, Tel. 01- 891 74-114 000

E-Mail: penzing@vhs.at

Ort:

VHS 14 / Volkshochschule Penzing, Hütteldorfer Straße 112, 1140 Wien

Erreichbar mit der UBahn oder den Straßenbahnlinien 10 und 49 (Hütteldorfer Straße / Breitenseer Straße)

März 2018, 18:30 - 20:00

Was uns die Hauszeichen im 15. Bezirk erzählen – Plastiken, Bilder und Ornamente

Ein Vortrag zur Geschichte des 15. Bezirks

Vor der Einführung der Hausnummern im 18. Jahrhundert war es das Hauszeichen, durch das ein Gebäude “identifiziert” werden konnte. Manche dieser Hauszeichen sind auch heute noch zu finden, sei es als Gasthausschild oder an Geschäften (z. B. Apotheken). Spätere Hauszeichen dienten nicht nur der Dekoration der Hausmauern, sondern übermitteln uns bis heute Botschaften oder Erinnerungen.

 

In diesem Vortrag lernen Sie den 15. Bezirk von einer anderen Seite kennen. Wir blicken auf die Hausmauern und lassen sie uns ihre Geschichten erzählen.

 

ANMELDUNG: VHS Rudolfsheim, Tel. 01‐89174115000

E-Mail: rudolfsheim@vhs.at

Ort: VHS Rudolfsheim, Schwendergasse 41, 1150 Wien

Erreichbar mit den Straßenbahnlinien 52 und 58 oder der Buslinie 57A (Anschützgasse / Remise Rudolfsheim)

Donnerstag, 15. März 2018, 18:00-19:30

Geschichte der Hütteldorfer Straße

Ein Vortrag zur Geschichte des 14. Bezirks

Die Hütteldorfer Straße, eine Parallelstraße zur Linzer Straße, steht bis heute im Schatten dieser Hauptverkehrsader von Wien nach Westen, war aber einer der wichtigsten und ältesten Verkehrswege der Schmelz, nicht zuletzt wegen der vielen Weggabelungen und eine wichtige Verbindung der Vororte Hütteldorf, Baumgarten und Breitensee. Thema dieses Vortrages ist eine virtueller Rundgang entlang dieser Straße, der uns in die Vergangenheit führt.

ANMELDUNG: VHS Penzing, Tel. 01- 891 74-114 000

E-Mail: penzing@vhs.at

Ort:

VHS 14 / Volkshochschule Penzing, Hütteldorfer Straße 112, 1140 Wien

Erreichbar mit der UBahn oder den Straßenbahnlinien 10 und 49 (Hütteldorfer Straße / Breitenseer Straße)

März 2018, 18:30 - 20:00

Die Geschichte der Äußeren Mariahilfer Straße

Ein Vortrag zur Geschichte des 15. Bezirks

Die Äußere Mariahilfer Straße, bei weitem nicht so “wild”, wie gerne behauptet, ist weit mehr als die Verlängerung der bekanntesten Wiener Einkaufsstraße. Bis ins 20. Jahrhundert war sie nicht nur Teil der wichtigsten Verkehrsroute von Wien nach Westen, sondern auch Schauplatz wichtiger Geschehnisse. In diesem Vortrag geht es auf die Suche nach historischen Spuren in einer der wichtigsten Hauptstraßen des 15. Bezirks.

Ort: VHS Rudolfsheim, Schwendergasse 41, 1150 Wien

ANMELDUNG: VHS Rudolfsheim, Tel. 01‐89174115000,
E-Mail: rudolfsheim@vhs.at

Ort: VHS Rudolfsheim, Schwendergasse 41, 1150 Wien

Erreichbar mit den Straßenbahnlinien 52 und 58 oder der Buslinie 57A (Anschützgasse / Remise Rudolfsheim)